Home » Hausarbeiten » Gedichtbeschreibung; Erde von Elke Oertgen

Auszug von Gedichtbeschreibung; Erde von Elke Oertgen

Gepostet von LittleLordNr1 am 23. April 2006 im Fach Deutsch.

In dem Gedicht „Erde“ von Elke Oertgen (geb. 1936) geht es darum, wie wir die Erde behandeln, sie quälen und wie sie leidet. Das Gedicht ist dem Buch „Im Gewitter der Geraden“ entnommen, der Herausgeber ist P.C. Mayer-Tasch. Das Buch ist in einem Münchner Verlag 1981 erschienen. Das Gedicht „Erde“ hat 5 Strophen. Die erste Strophe besteht aus 11 Versen, die zweite aus 5 Versen, die dritte aus 14 Versen, die vierte aus 4 Versen und die fünfte aus 2 Versen.   Das Gedicht ist aus der Sicht eines lyrischen Ich geschrieben. Die letzte Strophe fällt dabei besonders auf, da sie nur aus einem Satz bzw. 2 Versen besteht. Es fällt auch auf, dass eine Strophe, nämlich die zweite, ein einziges Bild ist. Ich finde auch, dass eine bestimmte Zusammengehörigkeit zwischen der ersten und der vierten...

Jetzt ganzen Artikel als PDF downloaden!

Willst du den gesamten Artikel lesen? Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse an, und wir schicken dir einen Link, wo du die gesamte Hausarbeit als PDF herunterladen kannst.


Deine E-Mail-Adresse:



Leave a Comment