Home » Hausarbeiten » Urteile über Solon

Auszug von Urteile über Solon

Gepostet von XMorpheusX am 6. Oktober 2005 im Fach Geschichte.

Urteile über Solon
Die Quelle beinhaltet einen Tagebucheintrag bzw. ein Selbstzeugnis des Solon nach der Einführung eines demokratieähnlichen Systems mit Zensuswahlrecht. Es wurde direkt von ihm erlebt und anschließend verfasst und stammt aus der Zeit um 594 v. Chr.
Solon beschreibt aus seiner Sicht die Reformen, die er eingeführt hat und verbürgt sich für sie. Er wurde erwählt, um das gespaltene Volk wieder zu vereinen und stellt sich sofort am Anfang des Textes eine rhetorische Frage: „Hätt’ ich den Plan, weswegen ich das Volk vereint, jemals im Stich gelassen, eh’ ich ihn erfüllt?“ (Z.1f). Solon hätte und hat seine Aufgabe natürlich ohne Zweifel beendet und führt vor seinem Schöpfer, dem Verwalter seiner Seele nach dem Tod „vor dem Richterstuhl der Zeit“ (Z.3) als...

Jetzt ganzen Artikel als PDF downloaden!

Willst du den gesamten Artikel lesen? Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse an, und wir schicken dir einen Link, wo du die gesamte Hausarbeit als PDF herunterladen kannst.


Deine E-Mail-Adresse:



Leave a Comment